Für Modernisierer: Bioerdgas

Bei der Modernisierung von Heizungsanlagen muss laut dem Erneuerbare-Wärme-Gesetz für Baden-Württemberg (EWärmeG) bei Wohngebäuden ab 50 m² Wohnfläche, die vor dem 1. Januar 2009 errichtet wurden, 15 % der Wärme mit erneuerbaren Energien gedeckt werden. 

Das Gesetz ist technologieoffen ausgestaltet, d.h. es kann aus einer Vielzahl an Technologien zur Nutzung erneuerbarer Wärme oder Ersatzmaßnahmen gewählt werden. Diese kann man nahezu beliebig miteinander kombinieren.

So können für erdgasbetriebene Heizungsanlagen mit bis zu 50 kW Leistung die Verwendung von mindestens 10 % Biomethan als Erfüllungsoption mit zwei Dritteln angerechnet werden. Die restlichen 5 % können z.B. über bauliche Wärmeschutzmaßnahmen oder die Vorlage eines Sanierungsfahrplans erbracht werden.

Bei unserem Sondervertragsprodukt KäthchenGAS bio 10 liefern wir unseren Kunden, zusammen mit dem normalen Erdgas, 10 % Biomethan. Sie haben damit die Möglichkeit, einen Teil des Gesetzes einfach, praktisch, bequem, sauber und vor allem kostengünstig zu erfüllen. Oft kann bei dieser Erfüllungsoption ein erheblicher Anteil an Investitionen und evtl. erforderlichen Umbaumaßnahmen gespart werden.

Ansprechpartner

Udo Maier

Udo Maier
Vertrieb
Telefon 07131 56-3324
Fax 07131 56-4568
Kontakt via E-Mail

Elke Luis

Elke Luis
BackOffice Vertrieb
Telefon 07131 56-2469
Fax 07131 56-4568
Kontakt via E-Mail